Fingerpuppe Freud mit Couch

Siegmund Freud

Sigmund Freud und seine Couch
Weshalb man sich selbst eine Puppe kauft, ist an sich schon eine bemerkenswerte Frage (oder besser, die Antwort ist bemerkenswert) aber wieso kauft man sich eine Freud Puppe? Um sie sich auf die Couch zu setzen. Oder in Zweifelsfalle auch sich selbst. Was ja bekanntermassen auch schon hilft. Einfach so dasitzen und atmen.
Freud veränderte die Welt, um sie um eine Couch zu bereichern. Wobei das allein ganz sicher sein Ziel nicht gewesen ist. Jedenfalls, über Jahrzehnte rauchte Freud ungefähr 20 Zigarren pro Tag. Seine Couch stand also im Raucherzimmer.
1884–87 befasste er sich mit Forschungen bezüglich Kokain. Die Studie „Über Coca“ erschien nach Selbstexperimenten. Achso, wussten wir auch nicht!
Sein im Oktober 1886 gehaltener Vortrag „Über männliche Hysterie“ stieß beim Publikum, der „Gesellschaft der Ärzte“, auf Ablehnung.
Fragen Sie uns also bitte nicht -WOFÜR-, wir haben keine Ahnung, es macht uns aber auch keine ANGST.
hier also, Freud als Fingerpuppe mit seiner Couch-
klein,
stark,
kommentararm,
magnetisch (falls Sie auf die unmöglich nachvollziehbare Idee kommen sollten, eine Fingerpuppe, eine Freud-Fingerpuppe an den Kühlschrank zu heften),
(ähm, die Couch ist auch magnetisch !)
JEDENFALLS - 12cm hoch, und viel preiswerter als JEDER, JEDER seiner Jünger.
Stoff genäht, vollgestopft, gebügelt und durchdacht.
Kein Witz

PS 1:Warum tu ich das nur, was mach ich denn hier ?
PS 2: Warum tut er das nur, was macht er denn hier?

Produkt-ID: Sp P 005

Lieferbar in etwa einer Woche, unter Umständen auch erst in zwei Wochen. Länger dauert es nur in wenigen Ausnahmefällen. Wir können das aber nicht garantieren. Wenn es sicher sein soll, rufen Sie uns kurz an oder senden Sie bitte eine entsprechende Anfrage.

19,80 EUR

incl. 19% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.2 kg
St